Termine NBL

Übung Gerätehaus
Abt. Reinerzau
29 Sep 2021
19:30 Uhr
Ünung Gruppe 1+2 mit Abt. Ehlenbogen
Abt. Alpirsbach
01 Okt 2021
19:00 Uhr
Übung mit Alpirsbach
Abt. Ehlenbogen
01 Okt 2021
20:00 Uhr
Übung Gruppe 1
Abt. Alpirsbach
04 Okt 2021
19:00 Uhr
Gruppe 1
Abt. Höhenstadtteile
04 Okt 2021
19:30 Uhr
Übung
Abt. Jugend
05 Okt 2021
18:00 Uhr

Abteilung

Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
35 
50 
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
Wie seit längerer Zeit üblich, haben auch dieses Jahr wieder die Kameraden der Feuerwehr Abteilung Höhenstadtteile im Stadtteil Römlinsdorf am Vorabend des 1. Mai den Maibaum aufgestellt. Bereits um 17 Uhr trafen sich die Feuerwehrmänner zum Aufbau des Maibaumfestes. Im Pavillon neben dem früheren Rathaus wurden Tische und Bänke aufgestellt. Zum Schutz vor Wind und kühlen Temperaturen wurden die Wände mit einer Plane abgedichtet sowie der Innenraum beheizt. Traditionell um 19 Uhr wurde der geschmückte Maibaum per Muskelkraft von den Floriansjüngern aufgestellt. Zahlreiche Besucher aus den Höhenstadtteilen darunter auch Ortsvorsteher Uwe Hebe sowie einige Kameraden von der Abteilung Alpirsbach verfolgten gespannt dieses Spektakel. Nach getaner Arbeit ließen sich die Zuschauer und der Alpirsbacher Bürgermeister Reiner Ullrich von der Feuerwehr bewirten. Bei Getränken und Wurst vom Grill saßen alle in gemütlicher Runde zusammen. Gut eine Stunde später war es dann mit der Gemütlichkeit vorbei, denn die Kameraden wurden über Meldeempfänger zu einem Brand in einem Industriebetrieb im Stadtteil Römlinsdorf gerufen (mehr zum Einsatz unter der Rubrik Einsätze). Bis alles wieder unter Kontrolle und aufgeräumt war, vergingen rund 3,5 Std. somit war das Fest für die meisten Kameraden dann auch schon zu Ende. Aber kein Problem, so ist das halt bei der Feuerwehr, immer mit dem Leitspruch- Einer für Alle, Alle für Einen, Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr. 2015 gibt es bestimmt wieder ein schönes Maibaumfest das alle Kameraden dann genießen können.
LAZ Peterzell Am Freitag, den 13.09.2013 und Samstag, den 14.09.2013 zeigten die Feuerwehren aus dem Landkreis Freudenstadt ihr können bei der Abnahme in Bronze, Silber und Gold. Ab 18 Uhr wurden am Freitag die Leistungsübungen in Peterzell auf dem Firmengelände der Firmengruppe Saier von der Schiedsrichtergruppe und vom Kreisbrandmeister des Landkreis Freudenstadt abgenommen. Zur Abnahme in Bronze waren die Feuerwehren aus Alpirsbach, Pfalzgrafenweiler und Schopfloch mit je zwei Gruppen angetreten. Alle sechs Gruppen hatten ihre Übung erfolgreich absolviert, so das am Ende das Leistungsabzeichen von Kreisbrandmeister Frank Jahraus und Schiedsrichterobmann Winfried Asprion, sowie als Vertreter des Bürgermeisters aus Alpirsbach der Ortsvorsteher aus Römlinsdorf Uwe Hebe verliehen werden konnte. Anwesend an diesem Abend war die Fam. Saier denen der Kreisbrandmeister seinen Dank für die Überlassung des Firmengeländes aussprach. Hans Ulrich Saier ging in einer kleinen Ansprache auf die Wichtigkeit der Feuerwehr ein und betonte, dass er das Gelände für diese Veranstaltung gerne zur Verfügung stelle und bei Bedarf dies auch weiter tun wolle. Ortsvorsteher Hebe bedankte sich ebenfalls bei der Feuerwehr für ihre Arbeit. Im Anschluss wurde im bewirteten Feuerwehrhaus noch bis in die späten Abendstunden gefeiert.
FahrzeugübergabeAm Sonntag, den 21.04.2013 wurde das neue Löschfahrzeug LF 10/6 der Feuerwehr Alpirsbach Abteilung Höhenstadtteile in Dienst gestellt. Bereits um 9.00 Uhr trafen sich viele Bürgerinnen und Bürger der Höhenstadtteile zu einem Gottesdienst im Feuerwehrhaus Peterzell. Der Gottesdienst, den Pfarrer Steffens abhielt, stand ganz unter dem Thema Feuerwehr. Die Lieder und die Predigt waren geprägt vom Leitsatz der Feuerwehr „Retten, Löschen, Bergen". Nach dem Gottesdienst stand die offizielle Schlüsselübergabe des neuen Fahrzeugs auf dem Festprogramm. Abteilungskommandant Schumacher ging bei seiner Begrüßung auf die Veränderungen durch das neue Fahrzeug bei der Abteilung Höhenstadtteile ein. Bürgermeister Reiner Ullrich schilderte in seiner Rede die finanzielle Situation wie durch Zuschüsse dieses rund 250.000 € teure Fahrzeug beschafft werden konnte. Bisher gehörten drei Tragkraftspritzenfahrzeuge zum Fuhrpark der Abteilung Höhenstadtteile, eines davon musste im November 2012 ausgemustert und durch das technisch bestens ausgestattete neue Löschgruppenfahrzeug LF10/6 ersetzt werden. Mit diesem Fahrzeug wurde die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr in den Höhenstadtteilen erheblich gesteigert. Feuerwehrkommandant Kohler bedankte sich im Namen der Feuerwehr beim Bürgermeister und Gemeinderat für die Beschaffung dieses Fahrzeugs, das Ende November 2012 vom Fahrzeugausschuss bei der Firma Schlingmann in Dissen am Teutoburgerwald abgeholt wurde.
Ausflug BreisachJahresausflug 2012 am 22.09.12 nach Breisach. Abfahrt um 11.00 Uhr an allen Bushaltestellen in den Höhenstadtteilen. Busfahrer Reinhold Weiss leitet seine Fahrgäste nach Breisach zur Sektkellerei Geldermann. Nach ausführlichen Berichten über die Sektherstellung und anschließender Verköstigung mit Imbiss, wird der Nachmittag zur freien Verfügung in Breisach genutzt. Am Abend gegen 17.30 Uhr wird das Weinfest in Bischoffingen besucht. Danach wird gegen 23.00 Uhr die Heimreise mit dem Bus der Fa. Wolpert angetreten.
LAZ Villingendorf 020Teilnehmer der Feuerwehr Alpirsbach traten gemeinschaftlich mit der Feuerwehr Fluorn – Winzeln beim Leistungsabzeichen Gold in Villingendorf an. Zwei Gruppen kämpften, unter der Gruppenführung der FFW Alpirsbach Abt. Höhenstadtteile Wolfgang Lehr und dem Kommandant der FFW Fluorn – Winzeln Wolfgang Heim, um das goldene Leistungsabzeichen und errangen mit diesem Abzeichen die höchste Stufe. Dafür musste neben einem Löschangriff eine Übung in technischer Hilfeleistung und eine theoretische Prüfung abgelegt werden. Für diesen Wettkampf absolvierten die Gruppen viele Trainingsabende. Die Aktiven, die sich diesen Tag vergoldet hatten, waren Frank Gaber, Markus Stark und Tobias Zei aus der FFW Alpirsbach. Von der guten Leistung der Wehr überzeugte sich Rottweils Kreisbrandmeister Mario Rumpf, beim Gruppenführer Wolfgang Lehr. Er begrüßt die Teilnehmer aus dem Nachbarlandkreis und war begeistert von der sehr guten Zusammenarbeit der Kameraden aus den unterschiedlichen Feuerwehren. Unter der gegeben Voraussetzung bedarf es auch das Geschick in einer so kurzen Trainingszeit die gemischten Mannschaften zur Einheit zu führen. Gruppenführer Wolfgang Lehr und Wolfgang Heim waren mit der Leistung der Kameraden sehr zufrieden. Die Kameraden der Feuerwehr Alpirsbach bedanken sich beim Gipsergeschäft Thomas Kaltenbach für die Bereitstellung des Übungsgerüstes und dem Bürgerverein Peterzell die einen Bauwagen an der Übungsstrecke organisierten. Einen besonderen Dank gebührt aber dem Kamerad Klaus Michael Binder, der bei jeder Übungen mit Rat und Tat hinter der Mannschaft stand.

Seite 2 von 3

Grundegertstraße 3, 72275 Alpirsbach 07444-916960 info@feuerwehr-hoehenstadtteile.de